Online-Buchung

Jetzt buchen

Gartenstadt Margarethenhöhe

Die Gartenstadt Margarethenhöhe, benannt nach der Stifterin Margarethe Krupp, galt schon während ihrer Entstehungszeit zwischen 1909 und 1920 als Paradebeispiel einer zweckmäßigen und zugleich menschenfreundlichen Siedlungsbauweise. Noch heute üben die Häuser, von denen kaum eines dem anderen gleicht, nicht nur auf architektonisch Interessierte eine starke Anziehungskraft aus.

45149 Essen
Sommerburgstraße 16
Telefon: +49 201 871 080

www.essen-margarethenhoehe.de